AKTUELL

Hausordnung Langform

Umgangsformen

Nach dem Läuten zum Unterrichtsbeginn stehen die Schüler ruhig an ihrem Platz. Wenn der Lehrer nach 3 Minuten nicht erscheint, setzen sich alle Schüler/innen, nehmen eine Arbeit vor, und die Tür wird geschlossen.
Nach 5 Minuten meldet der Klassensprecher das Ausbleiben des Lehrers/der Lehrerin im Konferenzzimmer oder in der Direktion.
Die erste Stunde am Tag soll mit einem Gebet (Lied) oder einer Betrachtung beginnen.

 

Pausen

Die kurzen Pausen dienen dem Stunden- und Raumwechsel.
Zu Beginn der Pause muss der Raumwechsel rasch vor sich gehen. Die Schüler bleiben dann in ihrem Unterrichtsraum und bereiten sich auf die nächste Stunde vor.
Wenn ein Klassenraum während der Stunde frei bleibt, ist er zu sperren.
Während der großen Pause bleiben die Schüler in ihrem Stockwerk (Ausnahme: Abholen der gesunden Jause; Kauf von Heißgetränken).
Das Verweilen auf den Stiegen ist nicht erlaubt.
Die Vorbereitung zur nächsten Stunde und der Raumwechsel beginnen ca. 3 Minuten vor Ende der Pause.
Große Pause: Bei trockener Witterung verbringen alle Schüler/Schülerinnen die Pause im Freien. Auch der Sportplatz darf mitbenützt werden. Die Straßenschuhe brauchen dazu nicht angezogen werden.
Haltet den Platz sauber!
Ende des Aufenthaltes im Freien ca. 3 Minuten vor Ende der Pause.

 

Verbote

Streng verboten ist: Laufen, Schreien, Pfeifen und sonstiges Lärmen.
Es ist streng untersagt, irgendwelche Gegenstände aus den Fenstern zu werfen. Das Öffnen der Fenster ist in den Pausen nicht erlaubt (nur kippen)!
Kaugummi ist im ganzen Schulhaus verboten.
Während der Unterrichtszeiten dürfen sich Schüler, die keinen Unterricht haben, nicht vor den Fenstern von Umkleideräumen im Tiefgeschoß aufhalten.
Das Verlassen des Schulhauses während der Unterrichtszeit ist nur mit Erlaubnis des Klassenlehrers oder des Direktors erlaubt.
Auf dem Parkplatz und im Schulhof ist das Fußballspielen und das Schneeballwerfen verboten.
Die Benützung von Inline- Skatern und Skateboards ist im Schulhaus und im Eingangsbereich der Schule verboten.
Die Verwendung von Walkmans, MP3-Playern und “… die Benützung der Handys ist während der Unterrichtszeit und der Pausen verboten!“ Die Handys müssen vor Unterrichtsbeginn abgeschaltet im Garderobespind abgelegt werden.
Begründung: Die Auswirkung der Strahlung, die von den Geräten ausgeht, auf unsere Gesundheit ist nicht abschätzbar.
Bei Nichteinhaltung wird das Handy abgenommen und nur gegen Unterschrift der Erziehungsberechtigten oder den Eltern persönlich  rückerstattet.
Im Schulhaus werden keine Schildkappen getragen!
Kein Schüler hält sich ohne Aufsicht in Spezialräumen auf (BE, ME, PH, LÜ, INF).


Ordnung und Sauberkeit

Jeder Schüler ist verpflichtet, im und um das Haus auf Sauberkeit zu achten.
Am Anfang eines Schuljahres sollen die Aufgabenbereiche einzelner Schüler festgelegt werden (Spind, Klassenschrank, Bereitstellen von Lehrmitteln, Tafelordner, Reindl, Schulmilch, Klassensprecher,…).
Nach Unterrichtsschluss werden die Stühle auf  die Tische gestellt und die Ablagen unter der Schreibfläche vom Müll befreit.
In jeder Klasse stehen Behälter für Alu (ist von den Reindls zu beschaffen), Plastik und Restmüll bereit! Auch in den Gängen stehen entsprechende Behälter.
Bei nasser Witterung sind die Straßenschuhe beim Eingang sauber abzustreifen. Andernfalls werden das Schulhaus, aber besonders die Garderobespinde stark verschmutzt!


Garderobeschränke

Für jeden Schrank gibt es zwei Schlüssel. Bei Verlust oder Beschädigung ist ein Schlüssel auf eigene Kosten nachzufordern.
Es ist untersagt, Gegenstände auf den Schränken zu deponieren. Sie werden ausnahmslos vom Reinigungspersonal entfernt!
Es ist darauf zu achten, dass keine verderblichen Lebensmittel (Jausenbrote,…) oder Getränke in den Schränken für längere Zeit gelagert werden.
Während der kurzen Pausen und in der großen Pause ist das Öffnen und Schließen der Spinde nur in Ausnahmefällen vorgesehen!
Am Ende des Schuljahres muss der Schlüssel nach dem vollständigen Entleeren und Säubern des Spindes beim Klassenvorstand abgegeben werden.
Jede mutwillige Beschädigung der Schränke ist zu bezahlen (z.B.: Beschmieren, Kratzer,…).
Die Spinde sind immer geschlossen zu halten!
Außerhalb der Spinde dürfen keine Jacken, Unterrichtsmittel, Haus-, Turn- oder  Straßenschuhe in den Gängen abgestellt werden!

 

Allgemeines

Wer mit dem Fahrrad zur Schule fährt, hat sein Fahrrad ausnahmslos im Fahrradständer. abzustellen. Das Anlehnen der Räder an der Außenwand der Schule ist verboten!
Der Aufenthalt in der Schule während der Mittagszeit ist nur solchen Schülern gestattet, die nicht nach Hause gelangen können.
In der Früh bleibt das Schultor bis 7:45 geschlossen. Schüler aus Ellbögen und Navis, deren Busse vor halb acht ankommen, dürfen sich im Fahrschülerraum (nur mit Unterschrift und Einverständniserklärung der Eltern) oder in der Aula aufhalten.
Der Aufenthalt im ersten und zweiten Stock ist in der Zeit von 13:45 bis 14:15 Uhr nicht erlaubt!
Schülern ist ohne Anwesenheit von Lehrpersonen nur das KIPPEN der Fenster erlaubt!
Nach erfolgter Wärmeisolierung des gesamten Gebäudes sollte während der Unterrichtsstunden immer auf ausreichende Belüftung der Räume geachtet werden!
Die Bedienung des Sonnenschutzes ist in erster Linie den Lehrpersonen vorbehalten. Verlässliche Schüler können mit dieser Aufgabe aber betraut werden!
Kurturnen und „Brain-gym“ sollte nach Möglichkeit in allen Unterrichtsstunden eingebaut werden.
Im gesamten Schulhaus und im unmittelbaren Schulbereich ist das Rauchen untersagt!
Die Wendeltreppe im zweiten Stock darf nicht als Sitzfläche benützt werden. Auch das Benützen dieser Treppe ist nur Schülergruppen in Begleitung einer Lehrperson erlaubt!
Wenn Schüler die Schul-, Hausordnung nicht einhalten oder wiederholt gegen die Verhaltensvereinbarungen verstoßen, werden durch die Direktion die Eltern verständigt und die Reparaturkosten werden in Rechnung gestellt.
Die Einhaltung der Schul- und Hausordnung ist ein wesentlicher Teil der Verhaltensbeurteilung.

 

Getränkeautomat

Warmgetränke:
Für die allgemeine Benützung durch die Schüler steht er in der Früh, während der großen Pause und in der Mittagspause zu Verfügung. Das Getränk darf nicht in die oberen Stockwerke mitgenommen werden.
Die leeren Becher sind in die dafür vorgesehene Röhre auf der Seite des Automaten zu entsorgen.
Jeder muss sich so rechtzeitig bedienen, dass er noch vor Beginn der Unterrichtsstunde das Getränk konsumieren kann.
Kaltgetränke: eingeschränkte Benützungszeiten! Die leeren Flaschen sind in der Trennstation „Verpackung“ zu entsorgen!
Schulmilch

Zwei Schüler übernehmen die Träger und bringen sie bis zum Beginn der großen Pause in ihre Klasse. Bei Beginn der großen Pause nehme die Schüler ihr Milchprodukt. Die leeren Packungen nach dem Ausspülen in die für PLASTIK vorgesehenen Sammelbehälter geben! Der Aludeckel wird abgetrennt und in den dafür bereit stehenden Behälter gelegt.
Die leeren Behältnisse sind ein wenig auszuspülen oder am Waschbecken zu entleeren, wenn sie nicht ausgetrunken wurden.
Die Träger bringen die blauen Träger bis zur letzten Unterrichtsstunde wieder in die Aula.
Maßnahmen gegen Missbrauch:
Beim ersten Mal: Ausschluss für ein Monat
Im Wiederholungsfall: Ausschluss für das Schuljahr
Heranziehen zu Reinigungsarbeiten.

Für die Benützung des WC sind grundsätzlich die Pausen zu verwenden!  Es sind immer die Toiletten in dem Stockwerk zu benützen, in dem der Unterricht gerade stattfindet!
Die Toiletten sind kein Aufenthaltsraum!


Turnunterricht in den Turnsälen und im Freien

Für den Turnunterricht müssen eigene Sportschuhe verwendet werden.
Der Aufenthalt in den Geräteräumen ist ohne Aufsicht des LÜ- Lehrers verboten.
Turnbekleidung und Schuhe dürfen nicht in den Umkleideräumen zurück gelassen werden.
Nach dem Unterricht im Freigelände sind die Turnschuhe ausnahmslos vor dem Eingang zur Schule abzuklopfen.
Am Ende des Turnunterrichtes darf der Umkleideraum erst nach erfolgtem Pausenläuten verlassen werden!


Aufenthalt im Freien während der großen Pause

Ein Hin- und Herpendeln ist nicht erlaubt!
Bei trockener Witterung müssen die Straßenschuhe nicht angezogen werden.
Die Toilette kann entweder am Beginn oder gegen Ende der Pause benützt werden.

Voraussetzung für die Pause im Freien: der Platz muss trocken sein!

Alle Schüler/innen müssen die Pause im Freien verbringen!

Den Platz sauber halten. Abfälle in die Behälter in den Gängen oder in der Klasse!

3 Minuten vor dem Ende der Pause zurück in die Klassen!