AKTUELL

Wienwoche der vierten Klassen

sam 3875Vom 29. Mai bis zum 2. Juni fand die Wienwoche der vierten Klassen statt. Die Wienreise wurde mit Hilfe des Busunternehmens Loaker organisiert. Auf dem Programm standen folgende Punkte:

 

Montag:

Anreise und Besuch der Seegrotte Hinterbrühl

 

Dienstag:

Stadtrundfahrt mit Hundertwasserhaus und Sportstätten

Stephansdom

Musical Don Camillo und Peppone

Mittwoch:

ORF

Technisches Museum

Tiergarten Schönbrunn

 

Donnerstag:

Parlament

Dritte Mann Tour - unterirdisches Wien

Maria Hilferstraße

Naturhistorisches Museum

Praterbesuch

 

Freitag:

Rückreise nach Pfons

 

Ein Dankeschön gilt allen Lehrpersonen und unseren Busfahrer Tom für die schöne Wienfahrt.

 

Erlebnisberichte der Schüler:

Nach einer langen Busfahrt und der kurzen Rast bei der Grotte Hinterbrühl bezogen wir am ersten Tag das Hotel. Unser Hotel, das Meininger Hotel, lag nah bei dem Hauptbahnhof und neben dem Kepplerplatz. Dort haben wir auch oft nach den Aktivitäten uns ein Eis bei dem bekannten Eissalon Tichy gekauft und mit Genuss verspeist.  Am Dienstag machten wir eine Stadtrundfahrt mit einem Angestellten vom Rathaus und dieser zeigte und erzählte uns alles Wichtige, was man über Wien wissen sollte. Am Abend gingen wir das Musical Don Camillo und Peppone. Von mir aus hätte dieses Musical gerne länger dauern können. Im Stephansdom und im ORF-Zentrum hatten wir eine Führung. Mit ihren lustigen Humor unterhielten uns die Führer ausgezeichnet.  Von Tieren über Lokomotiven, Flugzeugen, Dinosaurier, Bienen, zu der „sehr gut riechenden“ Kanalisation stand alles auf unserem Wochenplan. Nicht zu vergessen ist der Bummel in der Mariahilferstraße und der Praterbesuch. Dort haben wahrscheinlich die meisten fast alles von ihrem Taschengeld ausgegeben. Nach vier Nächten ohne ausreichend Schlaf fuhren wir am fünften Tag ohne jegliche Verkehrsprobleme nach Hause. Ich vermute, jeder von uns würde diese Woche gerne wiederholen.(Roman Tanzer 4b)

 

Wir fuhren am 29. Mai um 8 Uhr beim Gemeindezentrum Pfons ab. Auf der Fahrt nach Wien machten wir in Hinterbrühl kurz vor Wien einen Halt, um die dortige Grotte zu besichtigen. Nach der eineinhalb Stunden langen Besichtigung machten wir uns wieder auf den Weg. Nach 45min kamen wir dann schlussendlich am Hotel an. Danach bezogen wir kurz unsere Zimmer und gingen dann noch in die Stadt bummeln. Am nächsten Tag machten wir eine Sightseeing Tour durch Wien, besuchten den Stephansdom und am Abend besuchten wir noch das Musical „Don Camillo und Pepone“. Am Mittwoch besuchten wir dann das Technische Museum, den ORF und das Schloss Schönbrunn mitsamt Tiergarten. Am letzten vollen Tag in Wien, besuchten wir am Vormittag das Parlament, die Führung bekamen wir von einem Ellbögner. Nach dieser machten wir die Dritte Mann Tour, in der wir das unterirdische Wien gezeigt bekamen, danach durften wir uns 2 Stunden lange in der Mariahilferstraße allein ein wenig bummeln. Nach diesen zwei Stunden besuchten wir noch das Naturhistorische Museum und den Wiener Prater. Am Freitag traten wir dann nach vier schönen Tagen wieder die Heimreise an. (Nagiller David 4b)

 

Unsere Wienwoche
Am Montag den 29.5.17 fuhren wir in der Früh mit großer Spannung und Freude von dem Gemeindehaus Pfons weg. Die lange Fahrt war sehr anstrengend und trotzdem eine unvergessliche Bustour. Unsere erste Sehenswürdigkeit war die Seegrotte in Hinterbrühl. Um ca. 18:00 Uhr kamen wir dann endlich in unserer Unterkunft „Meininger“ an.
Den zweiten Tag begannen wir mit einem Frühstücksbuffet. Anschließend besichtigten wir Wien mit unserem Bus. Dort hatten wir einen sehr netten Führer, der uns viel erzählte. Dann gingen wir weiter zum Stephansdom. Um ca. 15:30 waren wir dann wieder in unserem Hotel, denn wir mussten uns für das Musical "Don Camillo und Peppone" stylen. Alle waren sehr schön gekleidet. Da wir um 22:00 Uhr wieder großen Hunger hatten, fuhren wir zum Mc Donalds.
Am Mittwoch besuchten wir den ORF, was uns besonders gutgefiel. Danach fuhren wir noch zum Technischen Museum und den Tiergarten Schönbrunn.
Am Donnerstag standen das Parlament, dritte Mann Tour, Maria Hilferstraße, Naturhistorisches Museum und das Highlight, der Prater, auf dem Programm.
Am Freitag fuhren wir leider schon nachhause. Lange Zeit schliefen wir im Bus, aber wir genossen diese letzten Stunden sehr. Die Wienwoche war für alle ein sehr tolles Erlebnis, an das ich mich lange erinnern werde.

Geir Sarah + Lea 4b

 

Am Montag dem 29.5.2017 fuhren wir in Pfons vor der Gemeinde mit einem Doppeldecker nach Wien. Auf den Weg dorthin machten wir zwei Pausen und einen Halt bei der Seegrotte Hinterbrühl. Später bezogen wir dann unsere Zimmer im Meininger Hotel in der Nähe vom Hauptbahnhof. Am nächsten Tag machten wir eine Stadtrundfahrt durch ganz Wien, die von einem sehr netten Reiseführer begleitet wurde. Wir besichtigten das Hundertwassserhaus und den Stephansdom. Außerdem schauten wir uns das Radstadion an. Am Abend gingen wir das Musical Don Camillo und Peppone. Es gefiel den meisten sehr gut. Am Mittwoch waren wir zuerst im ORF Studio. Dort sahen wir die Location und das Tanzparkett von Dancing Stars. Außerdem durften wir in der Bluebox einige Fernsehtricks erlernen. Später fuhren wir in das Technische Museum und besichtigten es. Nachmittags waren wir dann im Tiergarten Schönbrunn. Am Abend gingen wir dann ein Eis essen. Am Donnerstag hatten wir am meisten Programm. Wir besuchten das Parlament, das Naturhistorische Museum und die Kanalisation von Wien. Wir gingen auch shoppen in der Mariahilferstraße. Dort kauften wir uns ein paar Sachen und gingen ins Mc Donalds. Das Highlight des Tages war der Prater. Dort durften wir mit den verschiedenen Attraktionen selber fahren. Meine Freunde und ich fuhren mit allen wilden Sachen im Prater. An den langweiligen Attraktionen gingen wir nur vorbei und ignorierten sie. Es machte uns sehr viel Spaß. Nach diesem tollen Abend packten wir unsere Koffer zusammen für den nächsten Tag, denn war er da der letzte Tag. Wir fuhren schon um 08:00 Uhr nach Hause und machten wieder zwei Pausen. Das war eine unvergessliche gelungene Woche. (Marina Völlenklee 4c)

 

Vom 29.5. bis 2.6. fand unsere Wienwoche statt. Um 8:30 Uhr fuhren wir vom Gemeindezentrum in Pfons ab. Wir fuhren ca. 6 Stunden aber dafür machte uns die Busfahrt sehr viel Spaß. Kurz bevor wir ankamen, besichtigten wir die Seegrotte in Hinterbrühl. Dann ging es aber auch schon weiter. Um ca.18:00 Uhr kamen wir endlich in Wien an. Am Abend durften wir noch ein Eis essen.
Am Dienstagvormittag machten wir eine Stadtrundfahrt, wir haben dabei sehr viel gesehen. Danach gingen wir im „12. Apostelkeller“ essen. Dann hatten wir viel Zeit, um uns für das Musical „Don Camillo und Peppone“ schön zu machen. Das Musical war auch sehr toll.
Am Mittwoch haben wir das ORF Studio besichtigt. Dort sahen wir die Location und das Tanzparkett von der Fernsehsendung „Dancing Stars“. Außerdem sahen wir das Studio von der Fernsehsendung „Die Barbara Karlich Show“. Dann durften wir auch in der “Blue Box“ die Fernsehtricks erlernen. Danach besichtigten wir das Technische Museum. Den restlichen Nachmittag durften wir im Tiergarten Schönbrunn verbringen.
Am Donnerstag hatten wir eine Führung im Parlament. Danach hatten wir „ Die 3. Mann Tour“, bei der uns jemand durch die Kanäle geführt hat. Nach dem Mittagessen besichtigten wir das Naturhistorische Museum. Danach ging es dann endlich zum Prater, auf den sich jeder am meisten gefreut hatte. Wir durften uns zwei Stunden alleine im Prater aufhalten. Meine Freunde und ich fuhren alle wilden Sachen. Wir hatten alle sehr viel Spaß im Prater. Dann gingen wir alle noch einmal im Prater essen. Am Abend mussten wir unsere Koffer auch leider schon packen.
Am Freitag fuhren wir dann auch schon um 8.00 Uhr nachhause. Die Rückfahrt war auch sehr lusti, doch wir waren alle sehr traurig dass diese tolle Woche so schnell vorbeiging. (Weiß Carina 4c)

 

Am Montag, den 29.5. ging es endlich los nach Wien! Um ca. halb 8 fuhren wir von Pfons mit einem Bus los. Wir konnten es alle kaum erwarten.
Nach einer langen Fahrt besuchten wir die Seegrotte in Hinterbühl, wo wir uns ca. eine Stunde aufhielten. Danach ging es gleich weiter ins Hotel Meininger, wo wir übernachteten.
Nachdem wir lecker gefrühstückt hatten, ging es gleich los mit einer Stadtrundfahrt. Der Busfahrer erzählte uns viele interessante Dinge, die man über Wien wissen sollte. Zunächst besichtigten wir das Hundertwasserhaus, die Sportstätten und den Stephansdom. Am Abend schauten wir uns noch das tolle Musical „Don Camillo und Peppone“ an, bei dem sich alle schön kleiden durften.
Am Mittwoch besuchten wir zuerst den ORF. Dort sahen wir die große Bühne von Dancing Stars, sowie auch die Kulisse der Barbara Karlich- Show. Nachdem wir dann auch noch das Technische Museum anschauten, ging es weiter zum Schloss Schönbrunn, wo wir auch den Tiergarten besuchten.
Am Donnerstag hatten wir einen U-Bahn Tag. Wir fuhren zum Parlament, dann weiter in die Maria Hilferstraße, wo wir ein bisschen shoppen gehen durften, und dann absolvierten wir noch die Dritte-Mann-Tour. Danach besuchten wir noch das Naturhistorische Museum, und dann gingen wir zum Wiener Prater. Dort durften wir uns zwei Stunden aufhalten, wo wir viele Achterbahnen fuhren.
Nachdem wir alle die Koffer gepackt hatten, traten wir am Freitag leider auch schon wieder die Heimreise an. Diese Woche war sicherlich für jeden unvergesslich. Vor allem der Prater wird mir sicher für immer in Erinnerung bleiben, denn das hat mir am besten gefallen.

Brugger Sophia 4c